Madonna-Film: Julia Garner soll Queen of Pop spielen

Die Queen of Pop zu verkörpern, ist sowohl eine Ehre als auch eine Herausforderung. Seit etwa vier Monaten wird spekuliert, wer Madonna in deren Biopic - der Popstar schreibt am Drehbuch mit und führt Regie - spielen darf. Der Auswahlprozess war zermürbend. Nach Informationen des Branchenblatts "Variety" steht die Siegerin nun fest: Julia Garner, unter anderem bekannt aus der Netflixserie "Inventing Anna", wurde von der Produktionsfirma Universal die Hauptrolle als Madonna angeboten.

Das Casting fiel außergewöhnlich hart aus: Bis zu elf Stunden lang mussten sich die Kandidatinnen am Tag präsentieren, unter anderem trafen sie die echte Madonna und lernten Choreografien kennen. Die 28-jährige Garner gehörte dem Vernehmen nach zum Favoritenkreis. Insgesamt schafften es zwölf Kandidatinnen in die engere Auswahl, darunter auch klanghafte Namen wie Florence Pugh ("Little Women") oder Alexa Damie "Euphoria".

Madonna: "Kunst hat mich am Leben erhalten"

Wie der "Hollywood Reporter" vermeldete, soll Madonnas legendäre "Blond Ambition"-Tour aus dem Jahr 1990 eine zentrale Rolle im Film einnehmen. Dementsprechend anspruchsvoll lief der Auswahlprozess hinsichtlich Tanz- und Gesangseinlagen ab, viel Training bildet die Grundvoraussetzung. Regisseurin Madonna ist ohnehin für ihren Perfektionismus bekannt.

Der Hoffnung des Popstars liegt darin, "die unglaubliche Reise zu vermitteln, auf die mich das Leben als Künstlerin, Musikerin, Tänzerin geführt hat - ein Mensch, der versucht, sich in dieser Welt zurechtzufinden", so Madonna bei der Ankündigung des Biopics. "Im Mittelpunkt dieses Films wird immer die Musik stehen. Musik hat mich am Laufen gehalten, und Kunst hat mich am Leben erhalten", gab die 63-jährige Sängerin zu Protokoll. "Es gibt so viele noch nicht erzählte und inspirierende Geschichten, und wer könnte sie besser erzählen als ich? Es ist wichtig, die Achterbahnfahrt meines Lebens mit meiner Stimme und Vision zu teilen."