Starttermin bekannt: So sieht Margot Robbie als "Barbie" aus

Sie ist die wohl berühmteste Puppe der Welt: Seit über 60 Jahren begeistert Barbie Kinder und Sammler gleichermaßen. Im Laufe der Jahre wuchs die Marke aus dem Hause Mattel zudem zu einem riesigen Imperium aus Kleidung, Gebrauchsgegenständen und Filmen an. Demnächst folgt die erste Realverfilmung, dessen Kinostart Warner Bros. im Rahmen einer Präsentation auf der CinemaCon am Dienstag in Las Vegas bekannt gab.

Demnach soll "Barbie" am 21. Juli 2023 in den US-amerikanischen Kinos starten. Ein deutscher Starttermin ist noch nicht bekannt. Die Wahl überrascht, tritt der Film dadurch doch in direkte Konkurrenz mit dem mit Spannung erwarteten Ensemblefilm "Oppenheimer" von Christopher Nolan. Doch ein einziger Blick auf den Cast lässt erwarten, dass "Barbie" dieser Konkurrenz durchaus gewachsen sein könnte: Margot Robbie ("Suicide Squad") wird die blonde Titelfigur spielen. Ein erstes Bild der 31-jährigen Australierin am Steuer des ikonischen pinken Cabrios wurde ebenfalls am Dienstag veröffentlicht.

Prominenter Cast

Weitere Rollen spielen Ryan Gosling ("La La Land"), Kate McKinnon ("Ghostbusters"), Alexandra Shipp ("Tick, Tick ... Boom!"), America Ferrera ("Alles Betty!"), Simu Liu ("Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings"), Hari Nef ("And Just Like That") und Will Ferrell ("Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy"). Regie führt Greta Gerwig ("Little Women"), die gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Noah Baumbach ("Mariage Story") auch das Drehbuch schrieb. Die Produktion liegt bei Mattel Film und Warner Brothers. Die Dreharbeiten finden seit Anfang des Jahres in London statt.

Barbie ist nicht das einzige Spielzeug aus dem Hause Mattel, das bald die große Leinwand erobert: Weitere Filme, zum Magic 8 Ball, zu den Hot Wheels Autos, "Masters of the Universe", Polly Pocket, Rock 'Em Sock 'Em Robots und den Puppen Chatty Cathy und Betsy Wetsy sind bereits in Planung.