Drehstart zu "Fast & Furious 10": Vin Diesel "ehrt" Paul Walker mit jedem Film

Er starb während der Dreharbeiten zum siebten Teil im Alter von nur 40 Jahren: Paul Walker war in seiner Rolle als Brian O'Connor einer der Stars der "Fast & Furious"-Actionfilmreihe. 2013 kam der Schauspieler bei einem Autounfall, bei dem er selbst nicht am Steuer gesessen hatte, tragisch ums Leben. Anlässlich des Beginns der Dreharbeiten zum zehnten Teil des erfolgreichen Franchises erinnerte sich jetzt sein Co-Star Vin Diesel, der den Kopf der Autorenngang Dominic "Dom" Toretto spielt, in einem emotionalen Statement an seinen früh verstorbenen Freund "Pablo".

"Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht die Zeit zurückdrehen und Pablo daran hindern will, an diesem Thanksgiving-Wochenende nach L.A. zurückzufahren", schrieb Diesel bei Instagram. Jeder "Fast & Furious"-Film, den er seither mache, müsse "zuallererst meinen Bruder Pablo ehren". Ohne die "Liebe und Brüderlichkeit" zwischen ihren beiden Figuren, Dom und Brian, hätte es das gesamte Franchise niemals gegeben, so der Schauspieler.

Vin Diesel: Will das Universum stolz machen

Walker sei für ihn Familie gewesen und er, Diesel, werde sich auch immer um dessen Familie kümmern. Als Walkers Tochter Meadow ihn gefragt habe, ob er sie bei ihrer Hochzeit zum Altar führt, habe er geweint, sagte Diesel, und die Aufgabe mit Stolz erfüllt. Abschließend bedankte sich Diesel bei den "Fast & Furious"-Fans und erklärte, dass er nicht ruhen werde, "bis ich euch, ihn und das Universum stolz gemacht habe".

Die Arbeiten zu Teil zehn der Filmreihe haben Mitte April begonnen. Regisseur Justin Lin erklärte, dass sich der Drehstart wie "der Beginn eines epischen Finales" anfühle und dass der neue Film der beste in der Geschichte des Franchises werde. Neben Vin Diesel werden Jason Momoa, Brie Larson, Michelle Rodriguez, Tyrese Gibson, Sung Kang, Ludacris und Nathalie Emmanuel zu sehen sein. Geplanter Kinostart in den USA ist der 19. Mai 2023.