"Hat mich immer zum Lachen gebracht": Hollywood-Stars trauern um Peter Bogdanovich

Er galt als einer der großen Stars von Hollywood: Schon als junger Regisseur prägte Peter Bogdanovich die Ära des "New Hollywood". Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden seines Todes nahmen einige seiner einstigen Weggefährten auf Instagram und Twitter am Donnerstag Abschied: "Mein Herz ist gebrochen - mein lieber Freund Peter ist nicht länger unter uns", twitterte der Schauspieler Jeff Bridges: "Ich habe ihn geliebt und werde ihn vermissen. Was für ein wunderbarer Künstler. Er hinterlässt uns das Geschenk seiner unglaublichen Filme und seine Erkenntnisse über die Filmemacher, die er so sehr bewunderte. Ich liebe dich, Peter." Dazu stellte er zwei Schwarz-weiß-Fotos, die ihn und Bogdanovich am Filmset zeigen.

"Es gibt einfach keine Worte"

Anfang der 1970-er drehten sie gemeinsam das Drama "Die letzte Vorstellung". Cybill Shepherd, die darin ebenfalls eine Hauptrolle spielte, meldete sich in einem Statement gegenüber dem US-Branchenblatt "Deadline" zu Wort: "Peter Bogdonavich als meinen ersten Schauspiellehrer in meinem ersten Film 'Die letzte Vorstellung' zu haben, war ein Segen von enormer Größe", heißt es darin. Die heute 71-Jährige fuhr fort: "Es gibt einfach keine Worte, um meine Gefühle über diesen tiefsten aller Verluste auszudrücken. Möge Peter lange in unser aller Erinnerung bleiben."

Selbst Cher, die ein eher schwieriges Arbeitsverhältnis mit Bogdonavich gehabt haben soll, nahm emotional auf Twitter Abschied: "Ich bin stolz auf den Film (Die Maske), den wir zusammen gemacht haben, und am Ende bin ich sicher, dass er es auch gewesen sein muss. Er hat einige sehr denkwürdige Filme gemacht und erstaunlich talentierte Künstler entdeckt."

"Eine Vaterfigur. Ein Freund"

Zuletzt äußerten sich die Sängerin und Schauspielerin Barbra Streisand und die Schauspielerin Tatum O'Neal: Streisand, die 1972 die Hauptrolle in Bogdonavichs Komödie "Is' was, Doc?" übernahm, twitterte: "Peter hat mich immer zum Lachen gebracht! Er wird sie da oben auch weiterhin zum Lachen bringen. Möge er in Frieden ruhen."

O'Neal, die für Bogdonavichs "Paper Moon" (1973) einen Oscar als beste Nebendarstellerin gewann und später in seinem Film "Nickelodeon" (1976) mitspielte, meldete sich via Instagram: "Peter war mein Himmel und meine Erde", schrieb die heute 58-Jährige zu einer Reihe von Bildern, welche sie zusammen mit Bogdonavich zeigen: "Eine Vaterfigur. Ein Freund. Von 'Paper Moon' bis 'Nickelodeon' habe ich mich bei ihm immer sicher gefühlt. Ich liebe dich, Peter."

Nach Angaben seiner Tochter Antonia starb Peter Bogdanovich am Donnerstag im Kreise seiner Familie in seinem Zuhause in Hollywood. Er wurde 82 Jahre alt.