Nach Netflix-Erfolg "Bridgerton": Neue Rolle für Regé-Jean Page

Mit "Bridgerton" startete im Dezember 2020 eine der erfolgreichsten Netflix-Serien aller Zeiten. Hauptdarsteller Regé-Jean Page wurde für seine Rolle als Simon Basset sogar für einen Screen Actors Guild Award nominiert. Nun ist der Schauspieler erneut für ein großes Projekt engagiert: Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, soll er eine Hauptrolle in einer Verfilmung des Fantasy-Rollenspiels "Dungeons & Dragons" übernehmen.

Für den Film, der von Paramount produziert wird, stehen bereits Chris Pine, Michelle Rodriguez und Justice Smith als Darsteller fest. Für Regie und Drehbuch zeichnen Jonathan Goldstein und John Francis Daley verantwortlich. Der Film soll auf dem beliebten Fantasy-Rollenspiel basieren, in dem verschiedene Kreaturen wie Orks oder Elfen eine Rolle spielen. Ein Moderator, der Dungeon Master, beaufsichtigt das Geschehen und verwendet dafür Würfel. Wie all das auf der Leinwand umgesetzt werden soll, ist noch nicht bekannt.

Zweite Staffel von "Bridgerton" kommt

Page war vor seiner Rolle in "Bridgerton" in Filmen wie "Sylvie's Love" (2020) und "Mortal Engines" (2018) zu sehen. Außerdem übernahm er eine Rolle in der Fernsehserie "For the People" (2018 bis 2019). Inzwischen bestätigte Netflix, dass bereits eine zweite Staffel von "Bridgerton" in Auftrag gegeben wurde.

Zuletzt geriet der Schauspieler wegen einer möglichen Liebesbeziehung mit seiner "Bridgerton"-Kollegin Phoebe Dynevor in die Schlagzeilen. Allerdings dementierten die beiden, dass sie ein Paar seien. "Ich würde gerne sagen, dass da wirklich etwas zwischen uns war. Aber nein, es war immer strikt professionell", erklärte Dynevor in einem Interview mit dem Magazin "You".

Anzeige