Größter Kinomarkt der Welt: China überholt die USA

Die USA sind nicht länger der größte Kinomarkt der Welt: Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet, ist China die neue Nummer eins. Am Sonntag hätten die Einnahmen an den chinesischen Kinokassen die Marke von zwei Milliarden US-Dollar überschritten und damit die USA hinter sich gelassen.

Wirklich überraschend kommt die Entwicklung nicht: Einerseits war China schon länger nur knapp hinter den USA die Nummer zwei auf dem Kinomarkt; außerdem ist das Land überraschend gut aus der Coronakrise gekommen, während die USA weiterhin mit hohen Ansteckungszahlen und vielen Todesfällen kämpfen. In China haben die Kinos seit mehreren Monaten wieder geöffnet und dürfen bis zu drei Viertel der verfügbaren Plätze verkaufen, während in den USA noch viele Theater geschlossen haben.

Außerdem fehlen dem US-Kinomarkt derzeit Filme, die ein großes Publikum anlocken könnten. Nachdem der Thriller "Tenet" in den USA nur sehr wenig Geld einspielen konnte, wurden andere Großproduktionen wie der neue James-Bond-Film auf das kommende Jahr verlegt oder, wie der Disney-Film "Mulan", direkt bei Streamingdiensten veröffentlicht. In China hingegen locken derzeit Eigenproduktionen wie "My People, My Homeland" die Menschen vor die Leinwände.

Anzeige