"Furiosa": Anya Taylor-Joy übernimmt Hauptrolle in Spin-off von "Mad Max: Fury Road"

Das "Mad Max"-Spin-off "Furiosa" hat seine Hauptdarstellerin gefunden: Nachdem die Gerüchteküche schon vor Monaten den Namen Anya Taylor-Joy ins Spiel gebracht hatte, wurde nun auch offiziell bestätigt, dass die 24-jährige Schauspielerin die Hauptrolle in dem Endzeitfilm übernehmen soll. Das gab das Studio Warner Bros. mehreren US-Medien zufolge bekannt. Auf Instagram verlinkte Taylor-Joy ("The Witch", "The New Mutants") entsprechende Berichte.

"Furiosa" soll sich auf die titelgebende Figur konzentrieren, die in "Mad Max: Fury Road" noch von Charlize Theron verkörpert wurde, und ihre Vorgeschichte erzählen. Er habe überlegt, "Furiosa" mit einer am Computer verjüngten Charlize Theron zu drehen, so Regisseur George Miller vor ein paar Monaten in der "New York Times". "Aber ich glaube nicht, dass wir schon so weit sind." Zwar habe Martin Scorsese mit "The Irishman" vorgemacht, dass die Technik funktioniere; er selber glaube aber nicht daran, dass das Publikum eine verjüngte Theron akzeptieren werde.

Für viele Kritiker war "Mad Max: Fury Road" der beste Film des vergangenen Jahrzehnts. George Miller, der bereits bei den ersten drei Teilen der Endzeit-Trilogie (1979-1985) Regie geführt hatte, wird im nun geplanten Spin-off wahrscheinlich davon erzählen, wie aus Furiosa jene Frau wird, die Max Rockatansky (Tom Hardy) in "Fury Road" zur Seite steht.

Anzeige