Corona-Krise: Hollywood will wieder Filme drehen

Im US-Bundesstaat Kalifornien sollen ab 12. Juni wieder Filme und Fernsehproduktionen gedreht werden dürfen. Wie US-Medien berichten, kündigte Gavin Newsom, Gouverneur des Westküsten-Staates, an, dass der Drehstopp aufgehoben werde. Für Drehs in Hollywood und an anderen Orten in Kalifornien sollen aber strenge Auflagen gelten. So sollen strikte Hygieneregeln gelten, außerdem könnten wieder Drehstopps ausgesprochen werden, sollten in einzelnen Bezirken die Fälle von Coronavirus-Infektionen erneut steigen.

Die Corona-Krise hatte in den letzten Monaten die US-Film- und Fernsehproduktion weitgehend lahmgelegt, Dutzende Drehs wurden unterbrochen und Kinostarts um teils viele Monate verschoben.

Anzeige