Dieser "Guardian" droht die Galaxy zu verlassen

Für die Wiedereinstellung von James Gunn sprach sich der komplette Hauptcast aus, nachdem Disney den Regisseur von "Guardians of the Galaxy Vol. 3" aufgrund alter, unangemessener Tweets entlassen hatte. Dass Disney keine Gnade zeigte, scheint einem der "Guardians" ganz besonders sauer aufzustoßen: "Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob ich noch für Disney arbeiten will", erklärte Drax-Darsteller Dave Bautista nun in der britischen "Jonathan Ross Show". "Ich bin wirklich nicht glücklich darüber, wie sie mit James Gunn umgegangen sind", begründete der ehemalige MMA-Kämpfer.

Darüber hinaus gab Bautista auch ein Update über den aktuellen Status des ursprünglich wohl für 2020 geplanten Film: "Er liegt für unbestimmte Zeit auf Eis." Der Darsteller deutete an, dass die Ungewissheit, wie es mit den "Guardians of the Galaxy" nach zwei erfolgreichen Abenteuern weitergehen wird, sich auch auf die Geschehnisse des vierten "Avengers"-Films auswirke, der im April 2019 in die Kinos kommt. "Es könnte etwas daran ändern, was sie im Film mit unseren Figuren machen."