Kritiken
Die Münchner Oscar-Preisträgerin Caroline Link hat mit viel Feingefühl die Kindheit des Entertainers Hape Kerkeling verfilmt.
Nicolas Bedos' ambitionierte Chronik einer leidenschaftlichen und zerstörerischen Liebe hinterlässt einen üblen Nachgeschmack.
Diese Familiengeschichte sollte von ihren Schauspielern leben (können): Anjelica Huston und Bill Pullman dürfen sich in "Trouble" als streitende Geschwister austoben.
Sechster Teil der lose zusammenhängenden DC-Filmreihe, der einiges fürs Auge bietet, handlungstechnisch aber in allzu vertrauten Superheldengewässern fischt.
"Supercalifragilisticexpialigetisch" wird es bei "Mary Poppins' Rückkehr" nicht, aber die Fortsetzung nach mehr als 50 Jahren ist trotzdem voller Magie und bietet eine würdige Nachfolgerin von Julie Andrews.
Das Prequel "Bumblebee" zeigt, was aus der "Transformers"-Reihe alles hätte werden können.
Vor der Kulisse des modernen Mumbai erzählt "Die Schneiderin der Träume" eine zarte Liebesgeschichte, welche die kaum überbrückbaren Grenzen zweier Welten überwindet.
Vivienne Westwood ist Mode-Ikone und Umweltaktivistin zugleich. Lorna Tucker hat die 77-Jährige drei Jahre begleitet. Ihr Film zeichnet ein intimes Porträt.