Kritiken
Die X-Men verabschieden sich von 20th Century Fox. Das Ende einer Ära ist gekommen - aber ist "X-Men: Dark Phoenix" der Knaller zum Ende oder eher ein laues Lüftchen?
In Robert Thalheims Familienfilm "TKKG - Jede Legende hat ihren Anfang" schlittern die überaus beliebten Detektive wieder in einen spannenden Fall. Gut, dass die Buchvorlagen aus den 80-ern dabei behutsam modernisiert wurden.
In "Burning" ist ein Junge auf der Suche nach seiner Liebe. Doch der Regisseur dieses südkoreanischen Dramas beherrscht den Slalom und steckt immer neue Fähnchen in den Schnee. Ein erzählerisches Feuerwerk in Slow Motion.
Wer eine Geschichte im klassischen Sinne sucht, ist in "Zwischen den Zeilen" fehl am Platz. Die Tragikomödie klinkt sich ungezwungen in den Alltag ihrer Menschen ein und ist vollgepackt mit anregenden Gesprächen - über die Liebe, die Digitalisierung und das Verhältnis von Realität und Fiktion.
Ein Film, der hungrig macht: "Ramen Shop" erzählt von gutem Essen und unguten Erinnerungen.
Im so ergreifenden wie erschütternden Organspende-Drama "Das Leben meiner Tochter" muss ein Vater entscheiden, wie weit er zu gehen bereit ist, damit seine todkranke Tochter ein neues Herz bekommt. Ein Film von brisanter Aktualität.
Was passiert, wenn zehn durchaus unkonventionelle Künstler nach Nordkorea reisen? Die Dokumentation "War of Art" beobachtet diesen Zusammenprall der Kulturen.
In "Anker der Liebe" wollen zwei lesbische Frauen Mutter werden. Mit dabei: die Tochter und die Enkelin von Charlie Chaplin.
Anzeige