Kritiken
Mit mehr als einem Jahr Verspätung kommt Woody Allens neuer Film in die deutschen Kinos. Das Warten hat sich gelohnt.
Die Macher des französischen Komödien-Welthits "Ziemlich beste Freunde" schicken in ihrem neuen Film zwei Helfer zu besonders schweren Fällen von Autismus. Hinter dem saloppen Titel "Alles außer gewöhnlich" verbirgt sich ein Sozialdrama, das berührt.
Neele Leana Vollmar ist eine ausgezeichnete Verfilmung des Bestsellers "Auerhaus" über eine ungewöhnliche WG in der deutschen Provinz gelungen. Dabei kann sie sich auf tolle Jungdarsteller verlassen.
Bekannt wurde Sven Marquardt als Türsteher des Technoclubs Berghain. Dass er eigentlich Fotograf und Künstler ist, dokumentiert nun der Film "Schönheit & Vergänglichkeit", der auch eine Hommage an die Subkultur des Ost-Berlins der 80-er ist.
Eine bunte Märchenmischung gepaart mit der Frage über innere und äußere Schönheit: "Rotschühchen und die Sieben Zwerge" ist ein herrliches Kuddelmuddel mit einem tiefen Kern.
Anthony Hopkins und Jonathan Pryce sind "Die zwei Päpste": Die Netflix-Produktion über das Verhältnis von Papst Benedikt zu seinem Nachfolger Franziskus ist grandioses Schauspieler-Kino, wie man es nur noch selten zu sehen bekommt.
Anzeige