Kritiken
Ein Film, der unter die Haut geht und zu Recht gefeiert wird: "Capernaum - Stadt der Hoffnung".
In seinem kammerspielartigen Familiendrama "Verlorene" erzählt Felix Hassenfratz eindringlich von Missbrauch in einer stark christlich geprägten Familie.
In seinem neuen Dokumentarfilm "Fahrenheit 11/9" analysiert Michael Moore den politischen Zustand der USA - gewohnt polemisch zwar, aber auch überraschend reif und ziemlich unterhaltsam.
In Jason Reitmans sehenswertem Politdrama verkörpert Hugh Jackman den hoch gehandelten Demokraten Gary Hart, dem eine mutmaßliche Affäre zum Verhängnis wurde.
Kino-Comeback für Jennifer Lopez: In "Manhattan Queen" spielt die 49-Jährige eine Frau, die sich zwischen Karriere und Herkunft entscheiden muss.
Mit "Glass" will Kult-Regisseur M. Night Shyamalan zwei seiner Erfolgsfilme krönen. Doch der Meister steckt im Formtief.
Historienfilm für die Generation "#MeToo": "Maria Stuart, Königin von Schottland" setzt mit zwei starken Hauptstellerinnen moderne Akzente.
Sharon von Wietersheim ist angetreten, die "Immenhof"-Kultfilme ins YouTube-Zeitalter zu führen. Herausgekommen ist ein allzu vorhersehbarer Mix aus aktuellen Pferdefilmen.
Anzeige